1. Mannschaft,  Allgemein

19. u. 20.10.2019 – RL – Ernüchterndes Heimspielwochenende für die OTG

OTG 1902 Gera 1 – SV Fun-Ball Dortelweil 2 2:6

OTG 1902 Gera 1 – Tus Schwanheim 4:4

Am Samstag, den 19.10.2019 trafen sich die ersten beiden Mannschaften der OTG gemeinsam in der Panndorfhalle in freudiger Erwartung spannender Spiele in der Regional- und Oberliga.

Für die erste Mannschaft sollte es dabei gegen die neu in der Liga vertretene Mannschaft vom SV Fun-Ball Dortelweil II um wichtige Punkte für den weiteren Saisonverlauf gehen.

Dem guten Start des ersten Herrendoppels von Ludwig und Tom konnten leider keine weiteren Punkte in den Doppeln folgen. Sowohl Maxi und Verca als auch Alois und Ronny unterlagen ihren Kontrahenten nur hauchzart im dritten Satz in der Verlängerung.

Auch in den Einzeln lief es leider nicht viel besser. Bis auf Ludwigs drittes Herreneinzel wurden alle Spiele abgegeben. Sowohl Alois im ersten Herren- als auch Maxi im Dameneinzel standen leider nach erneut drei umkämpften Sätzen mit leeren Händen da. Auch Tom konnte im zweiten Herreneinzel nichts Zählbares fürs Punktekonto beisteuern. Damit stand die erste Heimpleite der Saison bereits fest und konnte auch im abschließenden Mixed von Ronny und Verca nicht mehr mit Ergebniskosmetik versehen werden.

Endstand 2:6.

Nach dem abendlichen Restaurantbesuch samt aufheiternder und motivierender Worte unseres Mannschaftsleiters wollten wir es am Sonntag besser machen.

Die Liganeulinge von der TuS Schwanheim traten in starker Besetzung an und signalisierten bereits in den Doppeln, dass sie uns keinesfalls freiwillig Punkte da lassen wollten. Leider gingen auch diesmal die knappen Spiele zu Gunsten unserer Gegner aus. Nur das zweite Herrendoppel konnte sich für den großen Einsatz auch denkbar knapp belohnen, sodass wir mit 1:2 aus den Doppeln hinausgingen. Während Maxi ihrer Gegnerin im Dameneinzel den Vorrang lassen musste, erwischten die Jungs einen durchweg guten Tag und konnten alle ihre Einzel gewinnen. Das Mixed hingegen ließ sich leider nicht für uns verbuchen, sodass am Ende des Tages ein letztendlich verdientes, wenn auch etwas unglückliches 4:4 auf der Anzeigetafel stand.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei allen Supportern und Helfern bedanken, ohne welche die Auftritte in der Regional- sowie auch der Oberliga in der Form nicht möglich gewesen wären und weiterhin sind. Wir hoffen bei dem in drei Wochen stattfindenden Auswärtsspiel in Neuhofen und Ludwigshafen das Spielglück wieder etwas mehr auf unserer Seite und damit am Ende auch den einen oder anderen Punkt extra im Gepäck zu haben.

Zum Ergebnislink:
1. Mannschaft-Regionalliga