• 1. Mannschaft

    17./18.10.2020 – RL-Punktspiele-wichtige Auswärtspunkte für die OTG 1

    OTG 1 erkämpft wichtige Auswärtspunkten

    TB Andernach – OTG 1902 1 – 2 : 6

    SG 1862 Anspach – OTG 1902 1 – 1 : 7

    Ergebnislink

  • 1. Mannschaft

    03./04.10.2020 – RL-Punktspiel-Gelungener Auftakt für die OTG 1

    OTG 1902 1 – Post SV Ludwigshafen – 6 : 2

    OTG 1902 1 – 1. BC Sbr.-Bischmisheim 3 – 5 : 3

    Gelungener Auftakt für die Erste Mannschaft der OTG

    Nach der letzten (leider) abgebrochenen Saison und der anschließenden langen Turnierpause wurde die Eröffnung der neuen Badminton Regionalliga Saison in der Staffel Mitte heiß ersehnt und mit Vorfreude erwartet.

    Dank der Mitarbeit aller Beteiligter konnte ein angemessener Rahmen für die Punktspiele hergestellt und sich auf das Wesentliche konzentriert werden – den sportlichen Wettkampf.

    Das Team der OTG hat trotz großer Bemühungen in der freien Zeit keinerlei personelle Verstärkungen für die Mannschaftsbreite hinzubekommen können, sodass die bestehende Truppe viel dafür getan hat stattdessen den mannschaftlichen Zusammenhalt und die eigene individuelle Stärke im Vergleich zur Vorsaison zu verbessern.

    Das Team, angeführt von „The Legend“ Alois Henke, besteht diese Saison daher immer noch aus ebenjenem Teamkapitän, der einzig in Gera beheimateten Spielerin Maxi Stelzer, dem Doppel- und Mixedspezialisten Ronny Dubb, der weit reisenden Tschechin Verca Koldova (natürlich ebenfalls Doppel- und Mixedspezialistin), dem talentierten Jungstar Ludwig Bram und dem Allrounder Tom Wendt.

    In dieser Konstellation erwarteten die Geraer ein hart umkämpftes Auftaktmatch gegen die Spieler aus Ludwigshafen, mit denen es fast schon traditionell zu engen Angelegenheiten kommt. So auch diesmal.   

    Trotz ersatzgeschwächt angereisten Gästen ging das erste Herrendoppel verdient an die Männer vom Post SV Ludwigshafen. Tom und Ludwig hielten zwar lange mit Merz/Mangstl mit, verloren aber immer wieder den roten Faden in ihrem Spiel und somit auch Selbiges. Zum Glück spielten Maxi und Verca im Doppel sehr gut auf und sicherten sich im Gegenzug den ausgleichenden Punkt gegen Schoennerstedt/Wendt. Der Spielstand lautete also 1:1 nach zwei Spielen.

    Es folgten das zweite Herrendoppel und das Dameneinzel. Alois und Ronny spielten sehr engagiert und abwechslungsreich und ließen ihren Gegnern Arenth/Poyatos somit kaum eine echte Chance hier etwas Zählbares mitzunehmen. In zwei Sätzen konnten unsere Jungs das Team also vorläufig in Führung bringen. Maxi folgte diesem Beispiel souverän und machte auch im Dameneinzel alles in zwei kontrollierten Sätzen klar – 3:1!

    Die nächsten beiden Spiele hatten somit schon einen leicht vorentscheidenen Charakter, in welche Richtung sich das gesamte Spiel drehen würde. Es lag also in der Hand von Alois im ersten Herreneinzel und Tom im zweiten Herreneinzel.

    Während sich Tom recht knapp in zwei Sätzen gegen Arenth durchsetzen konnte, musste Alois im parallel stattfindenden Match um jeden Zentimeter kämpfen. Erst nach drei Sätzen gelang es der gegnerischen Nummer 1, Philip Merz, den Punkt für das Auswärtsteam zu sichern und den Abstand konstant zu halten – 4:2.

    Das Unentschieden war somit schon gesichert und der Druck eher auf des Gegners Schultern. Dies machte sich Ludwig im dritten Herreneinzel zu Nutze und schlug seinen Gegner Poyatos auf dominierende Art und Weise. 5:2!

    Mit dem Wissen um den ersten Heimsieg im Rücken, konnten Ronny und Verca nun eigentlich entspannt aufspielen. Das Mixed gegen Mangstl/Poyatos hatte es aber dennoch in sich, da sich die Gäste hier keinesfalls zu einfach geschlagen geben wollten und somit sehr teuer verkauften. Drei hart umkämpfte Sätze später jubelte jedoch dennoch das Geraer Mixed und somit das gesamte Team über den Erfolg und das daraus folgende 6:2 Endergebnis. Die erste Hürde der Saison wurde somit gemeistert.

    Dass dies nicht die letzte Hürde war, zeigte sich auch Tags darauf gegen die Drittvertretung vom „FC Bayern München“ des Badmintons – dem 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim. Diese kamen mit einer 5:3 Niederlage vom Vortag aus Jena angereist und waren dementsprechend motiviert, die lange Fahrt aus dem Saarland nicht komplett umsonst angetreten zu haben.

    Wie Tags zuvor begann das Match mit dem ersten Herren- und dem Damendoppel. Erneut zeigten die Frauen eine sehr gute Leistung und setzten mit dem Zweisatzsieg gegen Rebmann/Soiné ein erstes Statement. Ludwig und Tom kamen ebenfalls gut ins Spiel und konnten den ersten Satz gegen Roj/Pabst recht sicher für sich entscheiden. Der zweite Satz war dann jedoch von mehreren einfachen Fehlern geprägt und schien beim Stand von 8:19 uneinholbar an die Gäste zu gehen. Doch eine Aufschlagserie und die passende Mischung aus Ruhe und Kampfgeist sorgten für die unfassbare Wende und den 23:21 Erfolg für unsere Jungs. 2:0!

    Die darauf folgenden Matches bestritten Maxi gegen Rebmann und das zweite Herrendoppel um Alois und Ronny gegen Scheller/Petry. In beiden Spielen musste die Stärke der Gegner an diesem Tag neidlos anerkannt werden. Die Bischmisheimer nutzen ihre Gelegenheiten und glichen durch zwei Zweisatzerfolge nicht unverdient zum 2:2 Ausgleich aus.

    Wieder kam es zu den scheinbar vorentscheidenden Spielen. Alois im ersten Herreneinzel und Tom im Zweiten sahen sich jeweils den Siegern des zweiten Herrendoppels – Scheller und Petry – gegenüber. Beide verloren den ersten Satz und wollten sich wieder berappeln. Während Alois der Übermacht von Scheller jedoch leider keine große Gegenwehr mehr entgegenbringen konnte, steigerte sich Tom mehr und mehr in sein Spiel hinein und konnte angefeuert vom ganzen Team Satz Zwei für sich entscheiden. Zum Glück behielt er auch im dritten Satz die Nerven und glich somit die Bischmisheimer Führung wieder zum 3:3 Zwischenstand aus. Es waren also noch alle Ergebnisse möglich.

    Ausgespielt wurde das Ganze dann im dritten Herreneinzel von Ludwig gegen Schweig und im Mixed von Ronny und Verca gegen Roj/Soiné. Ludwig zeigte wie Tags zuvor eine souveräne Leistung und sicherte der OTG mit seinem Zweisatzerfolg schon einmal das Unentschieden. Auch Ronny und Verca gingen mit viel Selbstbewusstsein ins Match und konnten in diesem überwiegend das Spielgeschehen bestimmen. Unter großem Jubel machten beide den zweiten Satz und somit fünften Punkt für die Geraer klar und setzten damit den Schlusspunkt unter ein erfolgreiches Wochende. 5:3 Heimsieg!

    Ohne Punktverlust steht die OTG damit hinter dem SV Fun-Ball Dortelweil 2 auf Platz 2 der Tabelle des ersten Doppelspieltages und setzt den Fokus nun bereits auf die kommenden Auswärtsbegegnungen gegen den TB Andernach und die SG 1862 Anspach. Mögen weitere Ergebnisse dieser Art folgen.

    Der Dank des Teams geht an alle Supporter, Freunde und Familienmitglieder, ohne deren Unterstützung der Sport nur halb so viel Spaß machen würde. Wir bleiben am Ball! 😉

    Ergebnislink

  • 1. Mannschaft

    25./26.01.2020 – RL- Viel Einsatz ohne Punkte

    Viel Einsatz ohne Punkte
    Am Wochenende des 25. und 26.01.2020 startete unsere erste Mannschaft in die Rückrunde der Regionalliga Mitte. Die aktuelle Tabellensituation ergab, dass die Ergebnisse der Spiele gegen den TuS Schwanheim und den BV Maintal die Weichen für die weitere Saisonzielsetzung stellen sollten.
    Leider waren die Ausflüge gen Westen nicht vom Glück verfolgt. Musste Freitag zuvor zunächst der krankheitsbedingte Ausfall von Maxi kurzfristig kompensiert werden (Danke an Jassi für den spontanen Einsatz!), folgten Tags darauf Probleme mit einer Hotelstornierung bevor wir uns mental dem wirklich Wichtigen widmen konnten – dem Punktspiel gegen den Tabellenführer aus Schwanheim.
    Dieses starteten wir mit dem überraschenden Gewinn des Damendoppels, da auch unsere Gegner eine Stammspielerin ersetzen mussten und das Doppel umgestellt hatten. Verca und Jassi sorgten also für die Führung. Gleichzeitig mussten sich jedoch das erste und kurz darauf auch das zweite Herrendoppel geschlagen geben. 1:2 Zwischenstand.
    Es folgte leider ein Misserfolg im Dameneinzel, sodass die Gastgeber den Vorsprung auf 1:3 aus unserer Sicht ausbauen konnten. Nach dem Sieg im zweiten Herreneinzel keimte kurz Hoffnung auf, welche durch die Niederlage im ersten Herreneinzel sofort wieder gedämpft wurde. Wir brauchten also zwei Punkte aus den verbleibenden Partien. Unglücklicherweise konnte nur das Mixed gewonnen werden wohingegen das dritte Herreneinzel abgegeben wurde. Wir standen somit leider nur mit 3 Punkte und der daraus folgenden 3:5 Niederlage da.
    Motiviert und dank des umgebuchten Hotels gut erholt und entspannt traten wir am Sonntag beim BV Maintal an. Der Start misslang jedoch gründlich, da wir diesmal sowohl das Damen- alsauch das erste Herrendoppel abgaben. Der hart erkämpfte Sieg des zweiten Herrendoppels hielt uns im Spiel – 1:2. Gemäß dem Vortag liefen die folgenden Matches ab. Dameneinzel und erstes Herreneinzel wurden verloren, das zweite Herreneinzel geholt. Erneut mussten wir uns mit einem 2:4 Rückstand auseinandersetzen. Diesmal lief es im dritten Herreneinzel besser – Ludwig konnte souverän gewinnen. Leider geschah dies zu einem Zeitpunkt, als das Mixed nach einigen vergebenen Matchbällen in drei Sätzen bereits verloren gegangen war. Somit war unser dritter Punkt nur Ergebniskosmetik und besiegelte das unbefriedigende erneute 3:5 Endergebnis. Etwas enttäuscht ob der vom Gefühl her doch schon leicht unverdienten „0-Punkte“ im Reisegepäck traten wir die lange Rückreise an.
    Die Weichen sind nun also gestellt – Abstiegskampf ist angesagt! Wir werden daher weiterhin Vollgas im Training geben um das nötige Quäntchen Glück wieder auf unsere Seite zu zwingen. Weil wir? Kämpfen! OTG? Gera!

    Zum Ergebnislink:
    1. Mannschaft-Regionalliga

  • 1. Mannschaft,  Allgemein

    09. u. 10.11.2019 – RL – die OTG ist wieder da

    Die OTG ist wieder da!

    TuS Neuhofen (N) – OTG 1902 Gera 1 4:4

    Post SV Luswigshafen – OTG 1902 Gera 1 3:5

    Mit einer Mischung aus maximaler Motivation und freudiger Erwartung spannender Spiele startete unsere erste Mannschaft am Samstag, den 09.11.2019 in Richtung Westen zum schweren Auswärtsspiel beim Tabellenersten TuS Neuhofen. Der freundlichen Begrüßung folgten zeitnah die ersten fairen, knappen und sehr umkämpften Spiele im Doppel. Während Ludwig und Tom im ersten Doppel knapp unterlagen, sicherten Alois und Ronny im zweiten Doppel den Anschlusspunkt. Zwischenzeitlich hatten leider auch Verca und Maxi ihr Doppel abgeben müssen. 1:2 also nach den Doppeln. Das zweite Einzel konnte Tom leider nicht für sich entscheiden und auch Maxi gab denkbar knapp im dritten Satz den sicher geglaubten Sieg im Dameneinzel noch aus der Hand. 1:4…
    Doch dann sollte unsere Zeit kommen. Alois rang seinen Gegner in einem furiosen Einzel in zwei Sätzen nieder und auch Ludwig konnte das dritte Einzel nach drei Sätzen zu unseren Gunsten sichern. 3:4! Alle schauten damit auf den entscheidende Mixed von Ronny und Verca. Ließen die Beiden nach gewonnenem ersten Satz, im Zweiten noch (nervenaufreibend) Matchbälle liegen, so klappte es glücklicherweise im Entscheidungssatz besser, sodass dort knapp – aber verdient – das 22:20 errungen werden konnte und gleichzeitig für das Gesamt-Unentschieden sorgte. Ein Auswärtspunkt beim Tabellenführer! Das wurde gemeinsam mit den sehr gastfreundlichen Heimtruppe bei Würstchen, Pizza und Glühwein gefeiert, bevor der Weg uns gen Ludwigshafen führte.
    Dank der guten Behausung (Danke dafür an den Organisator Alois!) konnten wir uns alle gut erholen und gestärkt in das Sonntagsmatch starten.
    Zu diesem erwartete uns Post Ludwigshafen im kurzfristig gebuchten Sportcenter der Stadt. Mit der Vortagesaufstellung stellten wir uns den spielerisch sehr gut aufgelegten Gegnern (diese gewannen am Vortag gegen Maintal mit 7:1). Trotz wackligem Start schnappten wir uns alle drei Doppelpunkte in sehr ausgeglichenen Duellen. 3:0! Es folgten wie am Vortag das Dameneinzel sowie das zweite Herreneinzel. Beide Spiele konnten in zwei Sätzen zu unseren Gunsten entschieden werden, sodass der Sieg schon vorzeitig fest stand. 5:0! Dass dies alles andere als ein Selbstläufer war und viel klarer aussah, als es die Spiele hergaben, zeigte sich in den abschließenden beiden Herreneinzeln und dem Mixed. All diese Spiele wurden von den nach wie vor beherzt kämpfenden Gastgebern gewonnen und führten somit zum Schlussergebnis von 5:3 aus unserer Sicht.
    Zusammenfassend können wir sagen, dass wir uns dieses Wochenende endlich mal wieder für unsere Leistung belohnen und mit drei wichtigen Punkten im Gepäck die lange Heimreise antreten konnten. Mit ausgeglichenem Punktestand haben wir nun die Hinrunde beendet und hoffen, dass wir nun noch enger zusammenwachsen, um den Rest der Saison weiter erfolgreich sein zu können.
    Eure erste Mannschaft der OTG Gera

    Zum Ergebnislink:
    1. Mannschaft-Regionalliga

  • 1. Mannschaft,  Allgemein

    19. u. 20.10.2019 – RL – Ernüchterndes Heimspielwochenende für die OTG

    OTG 1902 Gera 1 – SV Fun-Ball Dortelweil 2 2:6

    OTG 1902 Gera 1 – Tus Schwanheim 4:4

    Am Samstag, den 19.10.2019 trafen sich die ersten beiden Mannschaften der OTG gemeinsam in der Panndorfhalle in freudiger Erwartung spannender Spiele in der Regional- und Oberliga.

    Für die erste Mannschaft sollte es dabei gegen die neu in der Liga vertretene Mannschaft vom SV Fun-Ball Dortelweil II um wichtige Punkte für den weiteren Saisonverlauf gehen.

    Dem guten Start des ersten Herrendoppels von Ludwig und Tom konnten leider keine weiteren Punkte in den Doppeln folgen. Sowohl Maxi und Verca als auch Alois und Ronny unterlagen ihren Kontrahenten nur hauchzart im dritten Satz in der Verlängerung.

    Auch in den Einzeln lief es leider nicht viel besser. Bis auf Ludwigs drittes Herreneinzel wurden alle Spiele abgegeben. Sowohl Alois im ersten Herren- als auch Maxi im Dameneinzel standen leider nach erneut drei umkämpften Sätzen mit leeren Händen da. Auch Tom konnte im zweiten Herreneinzel nichts Zählbares fürs Punktekonto beisteuern. Damit stand die erste Heimpleite der Saison bereits fest und konnte auch im abschließenden Mixed von Ronny und Verca nicht mehr mit Ergebniskosmetik versehen werden.

    Endstand 2:6.

    Nach dem abendlichen Restaurantbesuch samt aufheiternder und motivierender Worte unseres Mannschaftsleiters wollten wir es am Sonntag besser machen.

    Die Liganeulinge von der TuS Schwanheim traten in starker Besetzung an und signalisierten bereits in den Doppeln, dass sie uns keinesfalls freiwillig Punkte da lassen wollten. Leider gingen auch diesmal die knappen Spiele zu Gunsten unserer Gegner aus. Nur das zweite Herrendoppel konnte sich für den großen Einsatz auch denkbar knapp belohnen, sodass wir mit 1:2 aus den Doppeln hinausgingen. Während Maxi ihrer Gegnerin im Dameneinzel den Vorrang lassen musste, erwischten die Jungs einen durchweg guten Tag und konnten alle ihre Einzel gewinnen. Das Mixed hingegen ließ sich leider nicht für uns verbuchen, sodass am Ende des Tages ein letztendlich verdientes, wenn auch etwas unglückliches 4:4 auf der Anzeigetafel stand.

    Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei allen Supportern und Helfern bedanken, ohne welche die Auftritte in der Regional- sowie auch der Oberliga in der Form nicht möglich gewesen wären und weiterhin sind. Wir hoffen bei dem in drei Wochen stattfindenden Auswärtsspiel in Neuhofen und Ludwigshafen das Spielglück wieder etwas mehr auf unserer Seite und damit am Ende auch den einen oder anderen Punkt extra im Gepäck zu haben.

    Zum Ergebnislink:
    1. Mannschaft-Regionalliga

  • 1. Mannschaft

    12.10.2019 – Regionalliga-Punktspieljagd von OTG I im Saarland vorerst gestoppt

    Regionalliga Mitte: Punktejagd von OTG I im Saarland vorerst gestoppt

    1. BC Sbr.-Bischmisheim 3 – OTG 1902 Gera 6:2
    Mit einer 2:6-Auswärtsniederlage kehrt das Team vom bereits 3. Spieltag aus dem 450km entfernten Saarbrücken zurück. Nach einem vielversprechenden Start und der 2:1-Führung nach den Doppeln lief leider nicht mehr viel zusammen. Alle vier Einzel gingen gegen die spielstarke Bischmisheimer Nachwuchsriege verloren. Während Ludwig erkältungsgeschwächt in sein Einzel gegen Matthias Petry ging, hatten Alois und Tom gegen ihre Gegner Jonas Scheller und Felix Kruchten an diesem Tag wenig Chancen. Lediglich Maxi behielt im Dameneinzel zu Beginn die Aussicht auf einen Punktgewinn, musste sich jedoch nach gewonnenem ersten Satz gegen Alisa Rebmann im dritten Satz geschlagen geben. Auch Verca und Ronny konnten ihr sehenswertes Mix im 3. Satz leider nicht mit einem Sieg krönen.

    Jedoch geht die Punktejagd für unsere Regionalligamannschaft bereits am kommenden Wochenende mit zwei Heimspielen weiter. Am Samstag geht es in der Panndorfhalle um 17 Uhr gegen SV Fun-Ball Dortelweil II und am Sonntag ist um 10 Uhr die TuS Schwanheim zu Gast in Gera.

    Also kommt vorbei und genießt hochklassiges Badminton und Spannung vom ersten bis zum letzten Ballwechsel!

    Bis dahin!
    Euer Team OTG I

    Zum Ergebnislink:
    1. Mannschaft-Regionalliga

  • 1. Mannschaft

    14. / 15.09.19-Gelungener Auftakt für die OTG 1. Mannschaft in der Regionalliga

    Gelungener Auftakt für die OTG 1. Mannschaft in der Regionalliga

    Mit großen Ambitionen startete unsere erste Garde der OTG am Samstag den 14.09.2019 in die neue Regionalliga Saison. Die erste Standortbestimmung stand gegen den BV Maintal an. Hoch motiviert stellten sich im ersten Herrendoppel „The Legend“ Alois und Max den Gegnern Hausschild/Ali. In drei jeweils hart umkämpften Sätzen konnten unsere Jungs zum Glück den ersten Punkt sichern und gespannt auf den Ausgang des parallel laufenden Damendoppels von Urgestein Maxi und Neuzugang Sonja blicken. Unsere Mädels hatten es mit Ruth/Metz zu tun und kämpften sich nach verlorenem ersten Satz eindrucksvoll zurück um sich dann im Entscheidungssatz knapp durchzusetzen. 2:0! Es folgte das zweite Herrendoppel von Tom und Neu-Geraer Ludwig gegen die Paarung Fix/Vetterlein. Bemüht, das Spiel fix über die Bühne zu bringen, zogen unsere Jungs ihr Angriffsspiel mal mehr und mal weniger konsequent durch und sicherten sich damit letztendlich recht ungefährdet den Zweisatz-Erfolg. Währenddessen stellte sich Maxi im Dameneinzel ihrer Gegnerin Ruth und konnte es den Jungs gleich tun und sich ebenfalls souverän in zwei Sätzen durchsetzen. 4:0!
    Es folgten die beiden ersten Herreneinzel. Während Alois seinem Gegner Hausschild an diesem Tag immer den entscheidenden Schritt voraus war und sich somit verdient den Sieg in zwei Sätzen holte, konnte sich Tom für sein (nerven)aufreibendes Spiel leider nicht belohnen und gab somit den ersten Punkt an die Gäste ab. 5:1 – der erste Heimsieg der Saison war damit bereits in trockenen Tüchern. Da unser Team in der letzten Saison jedoch schmerzhaft erfahren musste, dass am Ende wirklich jeder Punkt zählt, wurde die Spannung weiter hochgehalten und der Fokus auf die abschließenden Partien von unserem Mixed Max und Verca sowie dem dritten Herreneinzel von Ludwig gelegt.
    Die gegnerische Paarung Fix/Metz war an diesem Tag leider etwas zu stark für unser Mixed, sodass auch dieser Punkt nicht unverdient an Maintal wanderte. Ludwig ließ sich davon wenig beeindrucken und deckte seinen Gegner Vetterlein mit dem kompletten Reportoire seiner Angriffsschläge ein. Dieser hatte dem wenig entgegenzusetzen und musste Ludwig in zwei klaren Durchgängen den Sieg zum abschließenden 6:2 überlassen. Auftakt geglückt!

    Lange konnte dieser Erfolg jedoch nicht gefeiert werden, da unser Team direkt Richtung Andernach reisen musste. Dort stand nämlich bereits am Sonntag das erste Auswärtsduell dieser Saison an.

    Die Liganeulinge vom TB Andernach erwarteten uns angriffslustig und hochmotiviert. Dementsprechend gut starteten die Hausherren in die Doppel. Max und Alois im ersten Herrendoppel sowie Sonja und Maxi im Damendoppel hatten zwar jeweils hier und da die Chancen das Match zu unseren Gunsten zu drehen, ließen diese aber leider ungenutzt. 0:2!
    Es folgte das zweite Herrendoppel und das Dameneinzel. Ludwig und Tom konnten an den Vortageserfolg anknüpfen und rangen auch diesmal die gegnerische Paarung in zwei Sätzen nieder. Maxi hatte es – auch durch diskussionswürdige Schiedsrichteraktionen – etwas schwerer und konnte erst im dritten Satz so richtig zeigen, wozu sie in der Lage sein kann. Folgerichtig sicherte sie sich den Entscheidungssatz und uns damit den 2:2 Ausgleich! Doch wer nun dachte, dass sich das Blatt zu unseren Gunsten gewendet hätte, sollte leider eines Besseren belehrt werden. Andernach holte sich das Mixed gegen Max und Sonja und konnte auch im ersten, stark umkämpften Herreneinzel in drei Sätzen einen Erfolg verbuchen. 2:4 trotz bis dahin eigentlich sehr ansprechender Leistung unseres Teams – da musste doch noch etwas gehen… Durch enthusiastischen Support wurde nun also mannschaftlich geschlossen (vielen Dank an dieser Stelle auch an die mitgereisten Unterstützer Armin und Emanuel!) versucht die letzten beiden Spiele von Tom im zweiten und Ludwig im dritten Herreneinzel durchzubringen. Mit einigem Nervenkitzel verbunden kämpften die beiden in jeweils drei Sätzen mit ihren Gegnern verbissen um jeden Punkt und sollten zum Schluss dann auch jeweils das bessere Ende für sich verbuchen. Damit gelang uns also doch noch der Ausgleich zum insgesamt verdienten 4:4 und somit vom Spielverlauf her ein durchaus hart erkämpfter Auswärtserfolg.

    Das erste Punktspielwochenende ist somit recht zufriedenstellend verlaufen, sodass wir positiv gestimmt auf die anstehenden Aufgaben am 12.10. (auswärts in Saarbrücken beim 1.BC Bischmisheim 3) und vor allem am 19./20.10. zu Hause gegen SV Fun-Ball Dortelweil und TuS Schwanheim vorausblicken können.